Blogstöckchen: Intime Geständnisse

Carmen von Unamibuecher hat mir ein Blogstöckchen zugeworfen und jetzt muss ich sieben „Geheimnisse“ von mir preisgeben. Eigentlich bin ich für die meisten wahrscheinlich lesbar wie ein offenes Buch, aber vielleicht fallen mir doch ein paar intime Geständnisse ein.

1. Ich drücke mich immer um Sachen, die ich nicht kann (z.B. rückwärts links einparken. Oder Seiten verlinken (hier oben habe ich einfach kopiert und geändert und es hat dann doch geklappt)…

2. Viele denken von mir, ich sei ausgeglichen. Dabei kann ich ziemlich ausflippen. Auch bei Sachen, die total unwichtig sind (wenn mir mein Schlüssel runterfällt in dem Moment, in dem ich ihn ins Schlüsselloch stecken will. Oder wenn mein Drucker PDFs druckt, obwohl ich ihm das nie erlaubt habe. Oder wenn mein Computer etwas tut, was ihm nicht gesagt wurde.)

3. Mir gefällt Roxette und ich war sieben Mal in „Der mit dem Wolf tanzt“.

4. Ich wollte eigentlich Ärztin werden, aber vor Chemie habe ich mich immer gedrückt (s. Punkt 1), deswegen hätte ich das Physikum nie geschafft.

5. Als Kind habe ich so getan, als könne ich Französisch und habe laut vor mich hin geredet und war der tiefen Überzeugung, dass alle denken, dass ich wirklich Französisch spreche.

6. Ich HASSE Sätze, die folgendermaßen lauten: „Ich habe ja gar nichts gegen …! Ich habe Freunde, die sind …! ABER…“

7. Ich bin manchmal gar nicht so überzeugt von mir selbst und versuche das mit vorgetäuschtem Selbstbewusstsein zu überspielen.

—————————————————————————————-

Das Blogstöckchen reiche ich weiter und bin gespannt, was wir von diesen BloggerInnen erfahren – zwei davon habe ich erst vor kurzem entdeckt und fand beispielsweise den Bericht über Flüchtlinge in Deutschland (http://ichlebejetzt.com/fluechtling-in-deutschland/) und über Gedanken zu Pegida (http://annaschmidt-berlin.com/2014/12/22/unter-der-mutze-versteckt/) so interessant, dass diese beiden nun gleich auf meiner Liste landen;-):

WHAT THE MUC
NaLos_MehrBlick
Fräulein im Glück
Annaschmidt-Berlin
Ich lebe! Jetzt!

Hier die Regeln für die Teilnahme am Blogstöckchen “One Lovely Award”:

Schreibe sieben frei gewählte Fakten über Dich, verlinke auf das Blog, das Dich nominiert hat und reiche das Blogstöckchen schließlich weiter an (+/-) 7 Blogs.

Advertisements

6 Gedanken zu “Blogstöckchen: Intime Geständnisse

  1. Liebe Susanne, ich habe noch nie an so einem Stöckchen teilgenommen, aber nach dem ich hier in deinem Blog etwas gestöbert habe und mich rundum wohl mit deinen schönen Texten fühle … ich probiere es! 😉 Danke für die Aufmerksamkeit. Nur bitte ein paar Tage Geduld … ich bin gespannt, was mir dazu einfällt … bis dahin folge ich schon mal still und leise und gerne … freue mich auf weitere Gedanken von dir – und Grüße in meine Geburtsstadt aus der anderen großen Stadt! 🙂

    • Für mich war es auch totales Neuland – aber darüber bin ich u.a. auf deinen Blog gestoßen und war ebenfalls gleich sehr erfreut darüber! Geduld ist zwar eigentlich nicht meiner Stärke, aber zum einen übe ich mich darin und zum anderen habe ich natürlich trotzdem volles Verständnis!
      Herzliche Grüße also aus deiner Geburtstadt, die heute mal wieder wunderbar gegen PEGIDA bzw. BAGIDA demonstriert hat!

  2. Pingback: Geständnisse und Stöckchen | Bunt und farbenfroh ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s